Welt-Aids-Tag -- Standard A-Formation als Show-Einlage im Hamburger Rathaus

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 22. Juli 2007 Geschrieben von DR
Anlässlich des Welt-Aids-Tages lud der Hamburger Senat in den großen Festsaal des Hamburger Rathauses ein. Als Auftakt der Veranstaltung sprach der Bürgermeister Ole von Beust einige Worte. Den Abschluss - und Höhepunkt - des offiziellen Teils der Veranstaltung bildete der Auftritt unserer Standard A-Formation.
hiv
 Das Zeichen der Solidarität: die rote Schleife

Welcher Ort ist für die Premiere des A-Teams mit neuer Besetzung und neuer Choreographie, besser geeignet als der Dreh- und Angelpunkt der Hamburger Politik?

Der offizielle Teil des Senatempfangs zum Welt-Aidstag begann mit einer Rede des ersten Hamburger Bürgermeisters Ole von Beust und sollte mit dem Auftritt des A-Teams, der zweifelsohne der Höhepunkt des Empfangs war, beendet werden.

Um an einem Freitagvormittag um 10 Uhr einen Showauftritt tanzen zu können müssten sich die acht Tänzerinnen und Tänzer sowie der Trainer Urlaub nehmen. Doch wer opfert nicht einen Tag seines Berufslebens, wenn ihm die Möglichkeit geboten wird, im Rathaus der schönsten Stadt der Welt zu tanzen. Die Atmosphäre im großen Festsaal des Hamburger Rathauses war beeindruckend und die edlen Räumlichkeiten, genauer der Turmsaal wurden sogleich dazu genutzt werden, einige Fotos der Paare zu erstellen.

Die Tänzer warteten gespannt und aufgeregt, auf den Moment, in dem sich die Tür des Kaisersaals öffnete und sie in den Großen Festsaal einmarschieren konnten. Gleich sollte die erste Aufführung der kompletten Choreographie, vor den Augen eines öffentlichen Publikums beginnen. Das Publikum wartete gespannt auf den Anfang, und auch die Kameras, der Presse waren auf die Fläche gerichtet, die Musik erklang und die Begeisterung der Zuschauer war deutlich zu sehen und zu hören, der Auftritt wurde mit Applaus gewürdigt. Nach dem Auftritt dankten ein paar Senatsmitarbeiter den Tänzern noch mal persönlich. Der sehr begeisterte Bürgermeister Ole von Beust ließ es sich dann auch nicht nehmen, noch auf einem Foto gemeinsam mit den Paaren zu erscheinen.

Die Tänzer wollten natürlich den Anlass dieses Empfangs nicht vergessen. Das Motto des diesjährigen Welt-Aids-Tages lautete "Gemeinsam gegen Aids. Wir übernehmen Verantwortung - für uns selbst und andere." Alle Herren trugen während des Showauftritts eine rote Schleife am Revers, ein Symbol der Solidarität mit HIV-Infizierten und Aids-Kranken. Nach ihrem Auftritt legten die Tänzer eine große rote Schleife auf dem Podest des großen Festsaals aus.

An dieser Stelle auch noch einen großen Dank an Kerstin Peuker und alle Helfer, die in so mancher Nachtschicht ermöglichten, dass die vier Paare in neuen Gewändern auftreten konnten.

a-team_mit-ovb 
 Gruppenbild mit Bürgermeister Ole von Beust
salt_std-a
 Standard A-Formation des Club Saltatio
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok