Erster Meistertitel für den Saltatio

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 24. Juli 2007 Geschrieben von Lisa Meins
Die Hauptgruppenmeisterschaften in den Standardtänzen beim TTC Savoy begann für den Club Saltatio Hamburg erfreulich und vielversprechend. In der D-Klasse waren zwar nur vier Paare gemeldet, davon stellte der Club Saltatio 50%. Marco Haberland/Kerstin Popp sorgten dafür, dass sich die Saltatianer über ihren ersten Hamburger Meistertitel in diesem Jahr freuen durften. 15 der 21 verfügbaren ersten Plätze vergaben die sieben Wertungsrichter an sie.
hmstand1
 Marco und Kerstin präsentierten sich am besten

Arne Reimers und Jessica Schulz gaben ebenfalls ein gutes Bild ab, konnten einige zweien und sogar eine Eins auf ihrem Konto verbuchen. Damit wurden sie drittbestes Hamburger Paar hinter Timothy Wilde/Sandra Vischer (Imperial Club Hamburg).

Das siegreiche Paar durfte und wollte auch in die C-Klasse aufsteigen und dort gleich an der Hamburger Meisterschaft dieser Klasse teilnehmen. Von den dort gemeldeten sechs Paaren waren fünf „Céronnesen“ und ein Paar vom TTC Harburg. Da Letzteres nicht das Finale erreichte, sorgten die Saltatianer mit ihrer Teilnahme dafür, dass es keine interne Céronne-Meisterschaft wurde. Sie taten sogar noch ein Übriges: sie eroberten die dritte Stufe des Siegerpodestes und konnten damit nicht nur ihren gewollten Aufstieg rechfertigen sondern auch einen sehr erfolgreichen Tag für sich und ihre Trainer Klaus und Gitta Gundlach verbuchen.

hmstand2
 Hamburger Meister der D-Klasse: Kerstin Popp/Marco Haberland
hmstand3
 Das Finale der D-Klasse
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok