Aufgestiegen in den Tanzsporthimmel

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 22. Juli 2007 Geschrieben von Lisa Meins
Erst seit knapp 18 Monaten tanzen Maike und Jens Wolff wieder. Die Kinder Melissa und Robin sind jetzt so alt (14 und 11 Jahre), dass sie entweder gemeinsam mit den Großeltern ihre Eltern zu großen Turnieren begleiten oder auch mal ein Wochenende bei Freunden verbringen. Deshalb konnten sich die anfangs noch in der B-Klasse startenden Eltern immer gut auf ihre Turniere vorbereiten.
wolff
 Stets in Toprform: Maike und Jens Wolff
Ihre Freude am Tanzen und ihr Trainingsfleiß sorgten dafür, dass sie immer einen Platz auf dem Siegerpodest erringen konnten. Ein Blick in ihr Startbuch entlockt Bewunderung: Von den insgesamt 60 Starts seit ihrem Wiederbeginn ertanzten sie 38 erste, 13 zweite und sieben dritte Plätze. Der Aufstieg in die A-Klasse bei den „Jungsenioren“ erfolgte im Mai 2005. Dieser unterbrach aber keineswegs die Siegesserie der beiden. Da die Turniere, wie insider wissen, nicht allzu stark besetzt sind, war lediglich das „Punktesammeln“ etwas mühsamer. Aber mit der Teilnahme an zwei Turnieren im Rahmen des 27. Oberharzer Tanzsportseminars am Pfingstsonn- und –montag komplettierten sie ihre Platzierungs- und Punktesammlung und stiegen in die Sonderklasse auf. Sie gewannen beide Turniere (in Hohegeiß und Bad Sachsa) souverän mit 49 der 50 verfügbaren ersten Plätze. Als „Maßarbeit“ kann man es bezeichnen, wenn sie am Ende genau die zum Aufstieg nötigen 250 Punkte verbuchen konnten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok