Familientreffen im Harz

Zuletzt aktualisiert: Montag, 08. Juni 2009 Geschrieben von Ernst Fuge

Es ist eine liebe Tradition geworden, dass sich die Tanzsport-Familie vor und über die Pfingsttage in Hohegeiß im Oberharz trifft. Seit 30 Jahren führen unsere Clubtrainer Gitta und Klaus Gundlach dort ihre Tanzsport-Seminare durch. Anfangs nur über zu Pfingsten, aber seit vielen Jahren auch noch einmal im August. Somit fand vom 23.5.2009 bis zum 30.5.2009 das 54. Oberharzer Tanzsport-Seminar statt. Paare aus ganz Deutschland wissen inzwischen die Qualität der Seminare zu schätzen. In diesem Jahr wurden sie unterrichtet von Marcus Weiß, Isabell Edvardsson, Kerstin Jörgens und Heiko Kleibrink. Dita Bossen aus Flensburg brachte es in Ihrer - wie immer - humorvollen Dankesrede auf den Punkt. Alle Teilnehmer haben vom Seminar profitieren können und waren vollauf zufrieden.


Was die Paare im Seminar gelernt hatten, konnten sie bei den anschließenden Turnieren am 30.5.2009, 31.5.2009 und 1.6.2009 gleich unter Beweis stellen. Nicht nur für die Paare, sondern auch für die vielen ehrenamtlichen Helfer sollten die Turniere zu einer Belastungsprobe werden. Für die 33 Turniere hatten sich - incl. der Nachmeldungen - 545 Paare angemeldet. Eine rekordverdächtige Anzahl von Teilnehmern, mit denen man bei der Planung der Turniere nicht rechnen konnte. Somit blieb es gar nicht aus, dass die Zeitpläne vollkommen durcheinander gerieten. Erfreulich war, dass sich alle Paare einsichtig zeigten und geduldig warteten, bis ihre Startklasse aufgerufen wurde. Ein Grund für die vielen Startmeldungen ist sicherlich, dass die Turnierplanung von Klaus Gundlach vorsieht, dass alle Paare mindestens zweimal am Wochenende tanzen können. Für die ganz Fleißigen, die in beiden Altersgruppen starten wollen, erhöht sich die Startzahl sogar auf 4 Turniere.

pict0019
  pict0007

Natascha und Thomas
Kaldewei v. Huenerbein

 

Birgit Pommerening und
Axel Schypulla 

Auch unsere Clubkameraden haben die Reise nach Hohegeiß nicht gescheut. Sie waren angereist, um möglichst einen der für alle Turniere vom Ehepaar Gundlach gestifteten Siegerpokale mit nach Hause zu nehmen. Dies gelang auch bei Kirsten Berndt/Gunnar Harms am 1.6.2009 in Sen. I B-Klasse und bei Elke Thoma/Rainer Kohlstruck sogar gleich doppelt am 31.5.2009 und am 1.6.2009 jeweils in der Sen I A-Klasse. Kirsten und Gunnar wagten als Siegerpaar auch den Start in der Sen I A-Klasse und belegten dort den 3. Platz. Im mit 24 Paaren stark besetzen Turnier der Sen. I B am 31.5.2009 belegten sie im Finale Platz 5, gefolgt von Natascha von Hünerbein/Thomas Kaldewei-Baron von Hünerbein auf Platz 14 und Ariane und Detlef Kohpeiß auf Platz 16. Natascha und Thomas ertanzten sich am 1.6.2009 den 12. Platz gefolgt von Ariane und Detlef auf Platz 14.

pict0055
  pict0034   pict0099
Kirsten Berndt und
Gunnar Harms 
 
Ariane und Detlef
Kohpeiß
  Elke Thoma und
Rainer Kohlstruck

In der Sen. I C-Klasse gingen Birgit Pommerening/Axel Schypulla an den Start. Sie ertanzten sich am 31.5.2009 den 8. Platz und einen Tag später Platz 13. Auch Marion und Stefan Hüls wagten wieder nach einer verletzungsbedingten Pause einen Turnierstart, denn die Seminarwoche hatte das Knie von Stefan gut überstanden. Nach einem guten Start bekamen sie alle Kreuze im Langsamen Walzer. Dann die Enttäuschung im Tango. Das Knie streikte wieder und sie mussten das Turnier abbrechen. Immerhin kamen sie trotz Abbruch noch auf Platz 8.

Am Pfingstmontag gegen 21 Uhr war die Turnierserie beendet und alle konnten auf ein erfolgreiches Seminar und gut besuchte, von vielen beifallsfreudigen Zuschauern begleitete Tanzturniere zurückblicken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok