Das Latein A-Team auf Platz 3!

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 06. Februar 2009 Geschrieben von Tobias Brügmann

Einen Sensationserfolg konnte am Sonntag die Lateinformation des Club Saltatio Hamburg in Osnabrück verbuchen: Sie belegte den dritten Platz der Landesliga Nord B!

Nach einem soliden Vortrag in der Vorrunde konnte sich die Formation auf dem ersten Turnier der Saison den Einzug ins große Finale sichern und dort um die oberen Plätze tanzen, nur Buchholz B und GVO Oldenburg A konnten sich vor der Saltatio-Formation einreihen.


Morgens um 5 Uhr machte sich das Latein A-Team auf den Weg zu seinem ersten Turnier der Formationssaison 2008/2009. Es ist mehr als ein Gerücht, dass der erste Tänzer bereits um 3:15 Uhr aufgestanden war. Gut gelaunt, motiviert und gespannt auf das erste Turnier ging die Fahrt nach Osnabrück los!

Nach der guten Präsentation der Formation im Club waren Team und Trainer zuversichtlich, das Große Finale zu ertanzen, und dort einen soliden Platz im Mittelfeld zu belegen.


Alle waren hochkonzentriert auf die Vorrunde - immerhin gilt der Vorrundendurchgang des ersten Turniers als der wichtigste der Saison. Schon in den ersten Tänzen zeigte sich, wie gut die neue Musik und die schnelle Choreographie "Pearls of the Eurovision Song Contest" beim Publikum ankam.
Da nicht verfolgt wurde, wie die Leistungen der anderen Mannschaften einzuordnen waren, war die Spannung bei der Bekanntgabe der Finalteams groß und die Freude noch größer, als es hieß:
"Für das Große Finale haben sich qualifiziert: Club Saltatio Hamburg A ...!"



Das Große Finale sollte sich als eine Herausforderung der besonderen Art werden:
Der Aufmarsch auf die Tanzfläche lief erstklassig, das Anfangsbild wurde sauber gestellt. Und dann: Die falsche Musik geht an! Augenblicke vergehen, bis die Turnierleitung dies bemerkt, aber das Team rührt sich nicht und bleibt exzellent auf der Fläche stehen, ohne auch nur eine Miene zu verziehen. Das Publikum belohnte die Mannschaft mit tosendem Applaus für das Meistern dieser Situation und sorgte so für noch mehr Motivation für den nun gleich folgenden Durchgang.

Endlich ging die richtige Musik an und die Formation konnte zeigen, was in ihr steckt!
Mit viel Esprit und Spaß auf der Fläche sowie selbstsicherem Nach-Vorne-Tanzen überzeugte man das Publikum und, wie sich zeigen sollte, auch das Wertungsgericht.



Gespannt versammelte sich das Team nach dem Finale neben der Fläche, um die offene Wertung entgegen zu nehmen: 4 - 2 - 4 - 4 - 4.
Alle freuten sich über den vierten Platz bis der routinierte "Wertungsrechner" David Jühlke rief: "Das ist Platz 3!", woraufhin großer Jubel in der Hamburger Ecke aufbrandete. Ungläubig trat das Team zur Siegerehrung an, bei der das Unwahrscheinliche Gewissheit wurde: Platz 3! Durch eine glückliche Verteilung der Dreien kam keine Wertungsmajorität zustande, sodass der dritte Platz an Club Saltatio Hamburg A ging.

Nach dem ersten Turnier liegt die A-Formation nun also mit diesem Treppchenplatz auf einem Aufstiegsturnierplatz. Um diesen Platz zu halten und deutlich Dreien in der Wertung zu sammeln, zieht das gesamte Team nun an einem Strang und wird die einmonatige Turnierpause intensiv nutzen, um Schwachstellen auszumerzen und weiter an der Gesamtleistung zu feilen.



Das nächste Turnier der Lateinformation findet am 01.03.09 in Buchholz statt, wo die Mannschaft um ihren dritten Platz kämpfen wird. Wenn Sie die Saltatio-Lateiner als Schlachtenbummler unterstützen möchten, sichern Sie sich frühzeitig Karten auf der Internetseite des TSK Buchholz.

Die aktuelle Wertungstabelle finden sie auf der Seite der Lateinformation.

 
img_6275_750px

 

img_6293_750px

  Erfolgreiche Reihenbildung

  img_6299_150px

Wadde hadde dudde da?

  img_6303_750px

Gespanntes Warten

  img_6267_750px

Das glückliche Trainertrio

(alle Fotos von Anna Kriete / Ian Manson)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok