Blaues Band der Spree 2009

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 21. April 2009 Geschrieben von Tobias Brügmann

Über Ostern machten sich viele Turnierpaare des Club Saltatio Hamburg auf den Weg nach Berlin um dort ihre Feiertage beim Turnierevent um das "Blaue Band der Spree" zu verbringen.
Ostereier gab es kaum zu ergattern, dafür allerdings viele Aufstiegspunkte und tolle Platzierungen in den Sektionen Latein und Standard.

Unsere Paare präsentierten sich und den Club überwiegend in Top-Form und überzeugten die Wertungsrichter über viele Runden hinaus.

Lassen wir das Blaue Band einmal chronologisch Revue passieren:

Karfreitag eröffneten Natascha von Huenerbein & Thomas Kaldewei-von Huenerbein das Turnierevent mit Saltatio-Beteiligung, sie traten in der Sen. I C und belegten dort den 54.-56. Platz.

Samstag ging es noch einige Plätze weiter nach vorn: Platz 46-48 für Natascha von Huenerbein & Thomas Kaldewei-von Huenerbein, die damit ihren Aufstieg in die Sen. I B geschafft haben - wo sie auch gleich am nächsten Tag gefordert sein sollten.

Am Samstagabend fand das IDSF-Turnier der Senioren I A/S Standard statt. Maike & Jens Wolff kamen im Feld der gemeldeten 135 Paare weit nach vorn und erreichten in der 2. Zwischenrunde den 39.-40. Platz.

 pict0128 pict0047
Thomas & Natascha  Jens & Maike

Am Ostersonntag stiegen die Lateiner in das Turniergeschehen ein:

Früh morgens waren bereits Annika Rosseburg & Ralf Winkler sowie Anna Kriete & Tobias Brügmann in der Hauptgruppe D gefordert, insgesamt waren in dieser Klasse 120 Paare gemeldet.
Für die neuen Paarkonstellationen stand die Feuerprobe an, die beide Paare grandios meisterten: Halbfinale!
Dort belegten Annika Rosseburg & Ralf Winkler den 7.-8. Platz, Anna Kriete & Tobias Brügmann den 12. Platz.

Desislava Nikolova & Patrick Schröder gingen in der Hauptgruppe B Lat. an den Start, leider kamen sie nicht über die Vorrunde hinaus. Mit ihrem 114.-117. Platz waren sie sichtlich unzufrieden, aber umso motivierter für das Turnier der Hauptgruppe II.
In der Hauptgruppe II am Abend konnten die beiden leider verletzungsbedingt nicht mehr antreten.

pict0146   pict0139  pict0220
 Patrick & Desislava
 Tobias & Anna
 Ralf & Annika

Neben den Latein-Turnieren wurde auch am Ostersonntag Standard getanzt, und das, obwohl stellenweise in der Standardhalle mehr Samba zu hören war.

Ariane & Detlef Kohpeiß und Natascha von Huenerbein & Thomas Kaldewei-von Huenerbein präsentierten sich in der Sen. I B, konnten allerdings nicht ausreichend Kreuze für die Zwischenrunden sammeln. Ariane & Detlef Kohpeiß ordneten sich auf Platz 37-39 ein, Natascha von Huenerbein & Thomas Kaldewei-von Huenerbein direkt dahinter auf Platz 40-41.

Am Abend begann das IDSF-Lateinturnier (gemeldet waren 111 Paare), das sich bis spät in die Nacht hinzog; hier wurde der Club Saltatio Hamburg von Debbie Seefeldt & Sergiy Plyuta vertreten.
Debbie und Sergiy erreichten als eines der drei deutschen Paare das Finale und platzierten sich mit einer glanzvollen Gesamtleistung auf Rang 7.

pict0242
pict0267
 Debbie & Sergiy

Ostermontag standen die Turniere der Hgr. D Latein, Hgr. B Latein und Sen.I B Standard mit Beteiligung des Club Saltatio an:

Anna Kriete & Tobias Brügmann sowie Annika Rosseburg & Ralf Winkler steckte noch das tolle Turnier vom Vortag in den Köpfen, beide Paare wussten, was sie imstande zu leisten sind und waren umso motivierter.
Runde für Runde ging es also weiter für die Saltatio-Lateiner im Turnier der Hgr. D, Annika Rosseburg & Ralf Winkler konnten bis in Viertelfinale vordringen und belegten Platz 13-16.
Für Anna Kriete & Tobias Brügmann ging es eine weitere Runde aufs Parkett, sie belegten im Halbfinale den 7. Platz - nur ein Kreuz fehlte für den Sprung ins Finale.

Der zweite Start von Desislava Nikolova & Patrick Schröder in der Hgr. B Lat. sollte leider nicht von Erfolg gekrönt sein, sie belegten Platz 108.

Ariane & Detlef Kohpeiß traten derweil in der Sen. I B an und konnten bis ins Viertelfinale tanzen, dort belegten sie Platz 14-15.

 pict0305
 Detlef & Ariane

Alle genauen Ergebnisse sind auf www.blauesband-berlin.de zu finden.

Die angereiste Sportwartin und der Erste Vorsitzende des Clubs, Lisa & Peter Meins, fieberten Sonntag und Montag mit den Clubpaaren mit und zeigten sich sehr erfreut über die zahlreichen Erfolge über die vier Turniertage.

Die nächste Gelegenheit für unsere Turnierpaare auf überregionaler Ebene zu überzeugen, bietet sich bereits am 9. und 10. Mai bei "Hessen tanzt" in Frankfurt am Main.
Man mag sich fast sicher sein, dass auch dort unsere Paare den Club Saltatio Hamburg gebührend vertreten und tolle Erfolge erzielen können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok