Hans-Christen-Gedächtnispokalturniere

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 24. Juli 2007 Geschrieben von E. Fuge
Bereits zum 14. Mal hat der Club Saltatio Hamburg Turniere um den Hans-Christen-Gedächtnispokal ausgeschrieben. Alle Klassen der Seniorengruppe III standen auf dem Programm. Wenn in letzter Zeit häufig Turniere mangels Paarmeldungen abgesagt werden mussten, kann der Club Saltatio Hamburg melden, dass in allen Klassen ausreichend Meldungen zu verzeichnen waren. Gestartet wurde mit der D-Klasse, in der sich 3 Paare gemeldet hatten. Relativ eindeutig ertanzten sich Horst Dittmann / Christel Hudemann (SV Lurup) den Pokal, während die Plätze 2 und 3 umstritten waren. Schließlich lagen Herbert Ossig / Jacqueline Ossig-Underwood (1. Maintaler TSC Blau Weiß) vor Gerhard und Susanne Göger (casino oberalster).
frontimage
 Finale Sen. IIID (Foto:Maternik)

Verstärkt mit dem Siegerpaar der D-Klasse startete die C-Klasse mit 8 Paaren. Hier zeigten gleich 2 Paare, dass sie dieses Turnier gewinnen wollten, aber Dieter und Irmgard Schäfer ( TC Schwarz-Gold Bad Gandersheim) ließen sich die Butter nicht vom Brot nehmen und verwiesen Horst Lormes / Antje Meyer (Farmsener TV) auf Platz 2. Die Schäfers schafften mit diesem Turniersieg auch den Aufstieg in die B-Klasse, in der sie natürlich gleich mit an den Start gingen. Dritte wurden Jörg und Antje Schubert (VfB Fallersleben).

Von den 7 Paaren der B-Klasse kamen nur 2 Paare aus dem Bereich des HATV, dafür aber ein Paar aus Wien, das von vornherein klar machte, den weiten Weg nach Hamburg nicht umsonst gemacht haben zu wollen. Mit 24 Kreuzen qualifizierten sich Johann und Katharina Ohler (TSK Studio XIV-Wien) für das Finale, um dort mit der Platzziffer 5 eindeutig den Sieg für sich zu verbuchen. Ihre Konkurrenten Rainer und Renate Draschoff (TSC Grün-Rot im TV Blomberg) erreichten mit der Platzziffer 10 den 2. Platz, gefolgt von den Siegern der C-Klasse, Dieter und Irmgard Schä:fer. Der vierte Platz reichte Werner Keller / Helga Gartung (TSC Grün-Weiß Braunschweig) zum Aufstieg in die A-Klasse.

In der A-Klasse wurde es nun richtig voll. 18 Paare hatten die Herren Wertungsrichter Dempf, Grimm, Hansen, Herzer und Voss zu bewerten. Mit dabei das neu aufgestiegene Paar und die Freunde aus Österreich, die es den in der A-Klasse bereits etablierten Paaren nicht leicht machten. Ungefährdet tanzten Harald Ballweg / Marianne Wiedemann (TSC Schwarz-Gold Göttingen) ihrem Sieg entgegen. Dann kam aber schon das Siegerpaar der B-Klasse Johann und Katharina Ohler auf Platz 2, gefolgt von Joachim und Gisela Götze (TSZ Delmenhorst). Unsere clubeigenen Paare Reimar und Erika Kerkhoff (Platz 9) und Hans und Helga Fangmeier (Platz 12) konnten nicht bis ins Finale vordringen.

Die Sieger der A-Klasse verzichteten aufgrund der langen Rückreise und der frostigen Witterungsverhältnisse auf einen Start in der S-Klasse, so dass die S-Klasse mit 20 Paaren unter sich blieb. Allein die Namen Frank und Margrit Steier (Alster-Möwe Club) und Ronald Stiegert / Ellen Stiegert-Schrader(Ahorn-Club Berlin) ließen auf ein spannendes Finale schließen. Mitmischen wollten auch Uwe und Cornelia Maskow (TSZ Delmenhorst), denn alle drei Paare konnten sich über Vor- und Zwischenrunde mit jeweils 25 Kreuzen für das Finale qualifizieren. Dort bewiesen die Hamburger aber wieder einmal ihre Klasse. Mit 5 gewonnenen Tänzen war das Ergebnis eindeutig. Die Delmenhorster machten den Berlinern das Leben schwer, aber mit einer um einen Punkt besseren Platzziffer konnten schließlich die Berliner den 2. Platz mit nach Hause nehmen.

Vor relativ großer Zuschauerkulisse hatte der Turnierleiter Ernst Fuge reichlich Gelegenheit, über das Leben und Wirken von Hans Christen zu berichten. Manch einer wird sich wieder an die von ihm ins Leben gerufenen Veranstaltungen der Messeturniere und „Hamburg tanzt“ erinnern können. Aber auch seine Verdienste um den Club, den Hamburger Tanzsport und den Deutschen Tanzsport fanden gebührend Erwähnung.

christpokal2
 Finale Sen.IIIA (Foto:Maternik)
christpokal3
 Finale Sen. IIIS (Foto:Maternik)
christpokal4
 Sieger der Sonderklasse:Ehepaar Steier (Foto:Maternik)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok