Gut besuchte Mitgliederversammlung

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 31. März 2019 Geschrieben von Tobias Brügmann

Als langjähriges Vorstandsmitglied bin ich es gewohnt, dass die Mitgliederversammlung alle zwei Jahre - wenn turnusgemäß keine Vorstandswahlen anstehen - eher spärlich besucht ist. Die diesjährige Mitgliederversammlung am 29. März 2019 überraschte aber durch erfreulich viele Saltatianer*innen, die am Bericht des Vorstands interessiert waren.

Lag es am veränderten Versammlungstermin? Nachdem die Mitgliederversammlung sonst immer am Wochenende stattfand, wurde dieses Mal ein Freitagabend gewählt. Oder lag es am angekündigten Programm, insbesondere an der versprochenen Vorstellung der Saltatio-Smartphone App? Diese Frage ist noch offen...

Einer der ersten Punkte ist die sportliche Ehrung verdienter Saltatianer*innen. Die Auswertung von Sportwart Jens Baethke ergab:

  • Erfolgreichstes Turnierpaar: Jens und Maike Wolff (u.a. 10 Siege Senioren III S, Hamburger Meister Senioren III S, 2 Turniersiege G55, 2 Ranglistensiege Sen. III S)
  • Aktivstes Turnierpaar: Jens und Andrea Baethke (35 getanzte Turniere)
  • Gundlach-Pokal Sen. I/II: Barbara und Tilo Kornak (u.a. Hamburger Meister der Senioren I A und II A)
  • Gundlach-Pokal Sen. III/IV: Jens und Maike Wolff

Anschließend berichteten die Vorstandsmitglieder aus ihren Ressorts:

Die erste Vorsitzende Kerstin Jühlke zeigte die positive Entwicklung der Mitgliederanzahl, die für den Vorstand zwar einen großen Arbeitseinsatz bedeutet, aber im Gegensatz zu dem bundesweiten Negativtrend im Tanzsport steht.

Der zweite Vorsitzende Thiemo Meyer ging auf Sonderveranstaltungen ein, die seinen Arbeitsschwerpunkt bilden. Insbesondere die Frage nach einem Saltatio-Tanzball wurde noch einmal aufgegriffen.

Gabriele Hansen stellte als Schatzmeisterin ihren Jahresabschluss vor, der - wie eigentlich immer - ein positives Ergebnis auswies. Insbesondere für die vielen neuen Gesichter, die noch nie bei einer Mitgliederversammlung waren, war die detaillierte Erläuterung hilfreich.

Zwischen den Vorstandsberichten hatte der Kassenprüfer Arne Ostermann das Wort. Gemeinsam mit seiner Kollegin Daniela Webersen hatte er die Vereinskasse geprüft und Gabriele Hansen eine tadellose Buchhaltung bescheinigt. Seinen Antrag zur Entlastung griff Andreas Federwitz nach den Vorstandsberichten noch einmal auf. Der Antrag wurde - dies sei nun chronologisch etwas vorgezogen - einstimmig von der Mitgliederversammlung angenommen.

Der Sportwart Jens Baethke konnte aufgrund einer familiären Verpflichtung nicht persönlich anwesend sein, allerdings verlas Thiemo Meyer seinen vorab übermittelten Bericht und Pressereferent Tobias Brügmann untermauerte die genannten Punkte mit den von Jens Baethke zusammengestellten Präsentationsfolien.

Besonders erfreulich war das Erreichen des 1. Platzes in der Landeswertung, dem sogenannten Medaillenspiegel. Mit insgesamt 18 Meistertiteln erreichte der Club Saltatio Hamburg einen großen Abstand zu den anderen Hamburgern Vereinen. Der zweite Bereich des Sportwarts bezog sich auf die Ergebnisse der Formationen in der laufenden oder teilweise schon beendeten Saison 2019.

Medaillenspiegel Top3 2018

Die Jugendwartin Janett Stier berichtete von dem Wachsen der bestehenden Kindergruppen und ergänzte ihre Ausführungen mit den Entwicklungen der Rollstuhl-Tanzgruppe.

Tobias Brügmann berichtete als Pressereferent von den Berichts- und Werbeaktivitäten auf den verschiedenen Kanälen im Internet und "der analogen Welt". Sein Bericht wurde mit dem Hinweis auf die Saltatio-App abgeschlossen, die abschließend auch kurz Erwähnung finden soll.

Aus der Idee von Tobias Brügmann entwickelten sich im Vorstand konkrete Vorstellungen und Erwartungen an eine Saltatio-Smartphone App. In "seiner" Lateinformation fand er mit Jan Wingerter und Jasper Güldenstein einen Software-Entwickler und Informatik-Studenten, die hochmotiviert ans Werk gingen. Jan Wingerter stellte der Mitgliederversammlung die ersten Funktionen vor, mit denen die App nun in den Google Play Store aufgenommen werden soll. Dann beginnt die Beta-Phase, in der die Vereinsmitglieder die App testen und Feedback geben können. Weitere Funktionen werden dann nach und nach hinzukommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok