Im Wechselbad der Gefühle

Zuletzt aktualisiert: Montag, 07. Mai 2018 Veröffentlicht: Montag, 07. Mai 2018 Geschrieben von Tobias Brügmann

Latein A_in_Kiel_06.05.2018Die Latein A-Formation des Club Saltatio Hamburg ist in dieser Saison nicht unterzukriegen. Das bewies das Team von David Jühlke und Tobias Brügmann beim vierten Turnier der Oberliga Nord Latein am 6. Mai 2018 in Kiel.

Zunächst aber einen Sprung zurück: Am 22. April 2018 reiste die Formation zu ihrem dritten Turnier nach Bremerhaven. Nach intensiven Trainingswochen, mit einem Schwerpunkt auf exakte Bilderentwicklungen, wollte das Team zum Befreiungsschlag ansetzen. Zu diesem Zeitpunkt lag es noch auf Platz 8 der Ligatabelle - einer der Abstiegsplätze 8 und 9. Die in Bremerhaven gezeigten Durchgänge waren gut, dennoch qualifizierte sich die Hamburger Formation lediglich für das kleine Finale. Auch hier wurden die guten Leistungen nicht belohnt: Der vergebene 9. Platz war nicht die erhoffte Kehrtwende. Das Team verblieb auf Platz 8 in der Liga.

Dank gutem Mannschaftszusammenhalt ließen sich die Saltatianer nicht hängen. Sie arbeiteten über zwei Wochen weiter daran, den Klassenerhalt zu schaffen und die Exaktheit der Darbietung sowie die Charakteristik der Tänze weiter zu verbessern. Die Freude war überaus groß, als nach der Vorrunde bekannt gegeben wurde, dass sich das Hamburger Team für das große Finale der besten sechs Mannschaften qualifiziert hatte. Am Ende ließen die Saltatianer sogar noch ein weiteres Team hinter sich und erreichten Platz 5. Die intensiven Trainings haben sich also gelohnt und die Lateinformation des Club Saltatio Hamburg ist noch nicht abgeschrieben, sondern wieder auf Ligaplatz 7 mit Kurs "Klassenerhalt Oberliga"!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.