Hunte-Delme-Pokal 2018 - Ständig Finale, doch keine Pokale

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 17. Mai 2018 Veröffentlicht: Dienstag, 15. Mai 2018 Geschrieben von Melanie Bottke

Fünf Paare des Club Saltatio haben sich am vergangenen Turnierwochenende auf die Jagd nach den Hunte-Delme-Pokalen in Oldenburg und Delmenhorst gemacht. Hierbei waren für die Hauptgruppenpaare die Teilnahme an bis zu vier Turnieren in der eigenen Klasse möglich, auch wenn dies einige Pendelei zwischen den beiden Turnierorten erforderte. Jedes unserer angetretenen Paare erreichte hierbei mindestens ein Mal das Finale, viele sogar mehrfach. Doch leider war es am Ende keinem der Paare vergönnt einen der begehrten Pokale mit nach Hause zu nehmen...

HDP Sen II A So DelmenhorstBei den Senioren II A traten als einziges Paar der Seniorenklassen Jens & Andrea Baethke für den Club Saltatio Hamburg an. Während sie am Samstag in Oldenburg mit Platz 8 von 10 noch knapp vor der Finalteilnahme scheiterten, schafften sie es am Sonntag in Delmenhorst in die letzte Runde einzuziehen. Dort belegten sie schließlich den 6. Platz.

In der Hauptgruppe C war mit Michel Bänsch / HDP HGR C Sa OldenburgMelanie Bottke ebenfalls nur ein Paar aus unserem Club vertreten. Die beiden tanzten alle vier möglichen Turniere der HGR C mit und zogen in zweien, also fünfzig Prozent der Fälle, ins Finale ein. Ohnehin stand für die beiden an diesem Wochenende alles im Zeichen der Fünf. Sie machten mit jedem Turnier genau fünf Punkte und ergatterten eine Platzierung mit dem 5. Platz am Samstag Nachmittag in Oldenburg.

Voller war es dagegen in der Hauptgruppe D, die mit drei Saltatiopaaren stattlich besetzt wurde. Diese Startklasse war für unseren Verein auch die erfolgreichste an diesem Wochenende.

Tobias Harren / Aileen Gieratz, die erst seit Kurzem gemeinsam starten und in HDP HGR D So Oldenburgder Standard-B-Formation als Tanzpaar zusammen gefunden haben, tanzten am Wochenende drei Turniere. Beim ersten reichte es noch nicht zur Finalteilnahme, doch die beiden hatten sich offensichtlich warm getanzt, denn es folgte eine kontinuierliche Steigerung. Beim zweiten Turnier belegten die beiden bereits Platz 7 im Finale und fuhren daraufhin Sonntag früh mit Platz 5 im Finale ihre erste Platzierung ein. Ein voller Erfolg für das junge Turnierpaar!

HDP HGR D Sa DelmenhorstEin Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich schließlich zwei weitere unserer Paare, die beide die Turniere am Samstag in der Hauptgruppe D mittanzten und um die Treppchenplätze rangen. Felx Weidmann / Madeleine Klaßen, ebenfalls Tänzer der Standard-B-Formation, zeigten eine beeindruckend souveräne Leistung und wurden dafür mit einem 3. und einem 4. Platz belohnt.

Um Haaresbreite noch vor den beiden lagen Jonas Koch / Ann-Katrin Klemme, die auf beiden Samstagsturnieren den zweiten Platz belegten und sich jeweils nur einem anderen Paar geschlagen geben mussten. Jonas und Annka, die auch im Standard-A-Team zusammen tanzen, fehlt nun nicht mehr viel zum Aufstieg in die C-Klasse, von dem sicher in Kürze berichtet werden kann.

HDP HGR D Sa Oldenburg

Ein besonderes Highlight der Turnierreihe war in diesem Jahr die Möglichkeit für alle Paare, vorab Musikwünsche zu äußern, die in den Turnieren der eigenen Klasse gespielt wurden. Das machte dieses Tanzsportwochenende vor allem für die Hauptgruppenpaare, die nicht selten über altbackene Seniorenmusik auf ihren Turnieren klagen, mit moderner Tanzmusik zu einem besonderen akustischen Genuss. Hoffentlich ein Trend, der sich auch auf anderen Turnieren durchsetzt. Den Veranstaltern ist damit auf jeden Fall die Krönung eines klasse ausgerichteten Turnierwochenendes gelungen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.